Abschied

Abschied bedeutet Trennung.
Abschied nehmen heißt zugleich gehen lassen.

Wenn Sie einen Menschen verloren haben, müssen Sie loslassen, obgleich Sie gerade jetzt gerne festhalten würden.

Immer mehr Menschen wünschen sich, abweichend von traditionellen Riten, für den Abschied eines geliebten Menschen eine individuelle Gestaltung der Trauerfeier.

Je nach Weltanschauung wünschen sie eine Trauerfeier, in der sowohl die Ansprache als auch symbolische Handlungen, Texte und musikalischer Rahmen den Verstorbenen in die Mitte nehmen.

In der Trauerfeier eines nahestehenden Menschen beklagen wir seinen Tod und ehren sein Leben.
Und so bilden die Trauer über seinen Verlust und die Verbundenheit mit seinem Leben eine untrennbare Einheit, welche als zentrales Thema den Abschied begleitet.

Sorgsam und voller Achtung sollte dieser Moment begangen werden.
Die Trauerfeier ist der letzte öffentliche Anlass, zu dem das Leben eines Menschen in Worte gefasst und gewürdigt wird.

Abschied heißt nicht vergessen. Er wandelt gemeinsames Erleben in unvergängliche Erinnerungen.

Ein intensiver und persönlicher Abschied kann zugleich der erste Schritt auf einen guten, einen heilsamen Weg der Trauer sein.

Seitenanfang

rote calla